zurück


Die bärenstarke Maus Zorbas




Eine Mutmach-Geschichte

Es war einmal ein Mäusemädchen, das Katharina Groß hieß, obwohl es eher klein und furchtsam war.
Verkleidet als starker Bär Zorbas aus dem Bilderbuch war es übermütig geworden und fühlte sich tapfer genug um jedes Abenteuer zu bestehen.
Zu dieser Zeit lauerte die Gefahr schon vor dem Mauseloch. In der Wohnung vor dem alten Küchenschrank waren eine neue Mieterin und ihre Katze eingezogen und keine Maus traute sich mehr raus ...
Aber Halt!
Hier beginnt unsere Geschichte über die Gefahren des Lebens und eine unverhoffte Freundschaft. Es ist ein Schauspiel mit Figuren in und um einen alten Küchenschrank.


Regie: Tony Glaser, Bochum
Auge von außen: Bettina Viellhaber (Compagnie De L` Echelle)
Idee und Spiel: Sabine Jäckel (Na und Theater)
Musik: Karl F. Parnow-Kloth, Lüneburg
Zielgruppe: Kinder ab 4 Jahren


Presse

auf Wunsch schicken wir Ihnen gerne die Artikel per mail zu

... einfühlsame Geschichte um Macht, Mut und Versöhnung.

... Die Atmosphäre und die Stimmungen wurden fühlbar, wenn Mona die stolze Katze nichts unversucht ließ, um die hungrigen Mäuse zu vertreiben.

... Sabine Jäckel haucht den Figuren Leben ein ... sie spielte so ergreifend, dass zuweilen aus Richtung der Stuhlreihen kein einziger Mucks zu hören war.

... Diese tiefsinnige Geschichte über eine unglaubliche Freundschaft wurde so lebendig gespielt, dass die jungen Zuschauer gebannt eine ganze Stunde lang auf ihren Plätzen sitzen blieben, und das zählt mehr noch als der tosende Applaus am Ende
.
  


Startseite